ermöglicht durch

Logo #gkb2020

Gina Estrada im Rampaliacht




20. November 2020

Gina Estrada hat mit dem Cuadro22 gerade den Anerkennungspreis der Stadt Chur gewonnen. Sie ist aber Tänzerin auf vielen Bühnen: Veranstalterin, Sängerin, Kuratorin und noch viel mehr. Wir hatten das grosse Glück, bei unseren Aufnahmen im Cuadro diesen Sommer dieses Interview aufgezeichnet zu haben.

Die Estrada Familie ist seit Jahren unerschütterlicher Bestandteil der Bündner Kultur. Ob als Kunsthändler im hauseigenen Ethno-Shop «Etniko» oder als Veranstalter im alten Lager in Untervaz oder jetzt im Cuadro22. Gina Estrada war die markante Stimme hinter dem Gesang bei «Mo’Shiba» und «Mokka», Vater Jamiro «Titi» Estrada als DJ mit an Bord. Familienspross Jamira folgt dabei ihrem Vater: sie ist bereits als DJane erfolgreich und tourt Europa. Wir freuen uns auf spannenden Geschichten aus dem Leben einer Kulturfamilie.